Das Bariton gehört zur Familie der Blechblasinstrumente und liegt klanglich zwischen der Trompete und der Tuba. (1 Oktave tiefer als Trompete – 1 Oktave höher als Tuba). Die Stimmung ist Bb und die Noten stehen im Bassschlüssel. Das Bariton ist der „große Bruder“ des Tenorhorn. Die markantesten Unterschiede sind Durchmesser der Bohrung der Maschine (Mensur) und der etwas größere Durchmesser des Schallbechers. Das Bariton hat in der Regel 14,7 – 16 mm und in der Tiefe einen volleren weichen Klang. In der Regel hat das Bariton 4 oder 5 Ventile aber es gibt auch Ausnahmen mit 3 Ventile.

Am Bariton:

  • Konrad Dick
  • Norbert Topka